Am Fuße der Vorarlberger Landesbibliothek …

… liegt das Bregenzer Dorf mit seinen beschaulichen Gassen und Plätzen und seiner Villenbebauung aus den 1920er Jahren. Der Babenwohlweg erhielt seinen Namen im Gedenken an die ehemaligen Grafen von Bregenz, welche Mitte des 14. Jahrhunderts das Schloss Babenwohl errichten ließen –  heute der Sitz der Vorarlberger Landesbibliothek. Nur noch sehr wenige Gassen hier sind in ihrer ursprünglichen Erscheinung erhalten geblieben – verschiedenste Bauepochen hinterließen unpassende und unsachgemäße Spuren im Weichbild der Stadt…

… die Spuren, die wir als Architekten im Haus Nummer 20 derzeit zu verantworten haben sind nur von kurzer Dauer … Wenn die Fassade wieder geschlossen wurde, wird das instandgesetzte Gebäude wieder seinen althergebrachten Platz einnehmen.

Einen Kommentar schreiben