Flüchtlingsquartiere fürs vorarlberger Rheintal

fluechtlingswohnheim_1.jpg

Ein Baukörper, der in unterschiedliche städtebauliche Kontexte passen muss, erfordert sorgfältige Überlegungen hinsichtlich räumlicher Organisation, Proportionen und Materialität. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen wurde ein zweigeschoßiger gegliederter Pavillon mit einem auskragenden Vordach entwickelt, der mit seiner Holzfassade einer kleinteiligen Siedlungsstruktur entspricht. Das umlaufende Vordach erweitert und umschließt den Baukörper und definiert eine Kubatur ähnlich eines mehrgeschoßigen Wohnbaus. Die gesamte Anlage ist räumlich zwei-achsig symmetrisch organisiert und ermöglicht dadurch unterschiedliche Erschließungen auf die der Regeltypus standortspezifisch reagieren können muß. Die Grundrißorganisation und die Aufenthaltsräume sind grundsätzlich in alle vier Himmelsrichtungen orientiert.

fluechtlingswohnheim_2.jpg

Eine Holzbauweise hat sich im Kostenvergleich mit einer Stahlcontainerbauweise als nur geringfügig teurer erwiesen, die Mehrkosten können in der Betriebsphase wieder kompensiert werden. Der Innenbereich wird als Rohbau errichtet, vergütete Oberflächen werden lediglich aus Brandschutz- oder Hygieneanforderungen ausgeführt. Kompakte Wohneinheiten, die sowohl als Einzelzimmer als auch als Paarwohnungen genutzt werden können bilden den Großteil der Wohnräume, ergänzt werden diese durch Familieneinheiten, in denen bis zu 5 Personen Platz finden. Die Küchen werden jeweils zu 9 Personen gemeinsam genutzt. Die persönlichen Schlaf-und Rückzugsräume gruppieren sich um eine großzügige und natürlich belichtete Erschließungszone, in der auch das Essen stattfindet. Die Gemeinschaftszone erweitert sich über Terrassen im OG hinaus in den Vordachbereich, wo nach Bedarf diverse Spieleinrichtungen platziert werden können.

fluechtlingswohnheim_3.jpg

Um eine größtmögliche Nutzungsflexibilität zu gewährleisten wird das EG stützenfrei errichtet. Diese konstruktive Maßnahme ermöglicht ebenerdige Gruppenräume bis zu 43m². Somit können nach Verwendung des Gebäudes als Wohnheim auch diverse öffentliche Einrichtungen das Gebäude als Kindergarten, Vereinslokale oder als Ämter der lokalen Behörden genutzt werden.

fluechtlingswohnheim_4.jpg

… und hier sehen sie den Regenbogen auf dem Gemeinschaftsbalkon und den Essbereichen!

Einen Kommentar schreiben