Bestandsgerechte Sanierung eines Bregenzer Siedlerhauses aus dem Jahr 1925

 auf-der-matte-10.jpg

Die Bregenzer Matte im Bereich des ehemaligen Wälderbahnhof ist von zwei Siedlungs- und Bebauungstypologien geprägt: Willibald Braun, der wahrscheinlich einflußreichste Vorarlberger Architekt in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts plante die Reihenwohnhausanlage „Auf der Matte“ ganz im Sinne der damaligen Siedlerbewegung, an der gegenüberliegende Seite wurden für das höhergestellte Bahnpersonal einzelne gemauerte Stadthäuser mit Mansarddächern und Selbstversorgungsgärten errichtet. Das Wohnhaus für Josef Rümmele wird nun vom Büro für Architektur und Umweltgestaltung bedarfs- und konstruktionsgerecht saniert.

auf-der-matte-eingangstor.jpg

Josef Rümmeles Eingangstor

Einen Kommentar schreiben