Sanierung eines Dornbirner Backsteingebäudes

Donnerstag, den 6. Juni 2013

Ein vielseitig genutztes Backsteingebäude aus den späten 1870er Jahren wird behutsam und vorsichtig aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

wingathof

Das als Dreiseithof angeordnete denkmalgeschützte Objekt im Rheintal wurde nicht nur als Vieh- und Pferdestall genutzt sondern in weiterer Folge auch als Wagenremise und im ersten OG als Bedienstetenwohnung. Nachdem einzelne bauliche Veränderungen die Verschlechterung der historischen Substanz verursachten wird nun eine umfassende konservatorischen Sanierung vorbereitet um den Bestand für die kommenden Jahrzehnte zu erhalten.

In einem zweiten Schritt werden verschiedene Ausbauvarianten für eine zeitgemäße Wohnnutzung als auch für eine gewerbliche Nutzung untersucht, welche mit der bestehenden Bausubstanz in konstruktiver und bauphysikalischer Hinsicht in Einklang zu bringen sind. Durch die verschiedensten Schadensbilder, die der Bau aufweist ist die Bauteiluntersuchung äußerst komplex – in die Analyse sind Versuchsanstalten aus ganz Österreich eingebunden um die richtigen Schlüsse für einen möglichen Ausbau zu ziehen.